Team

Das Team der Gandersheimer Dommusiken

Das Team der Gandersheimer Dommusiken besteht überwiegend aus Ehrenamtlichen und deckt mit seinem seit vielen Jahren unermüdlichen Einsatz die Anforderungen der verschiedenen Bereiche, ohne welche ein reibungsloses Konzerterlebnis nicht denkbar ist, vollständig, zuverlässig und mit hoher Professionalität ab.

Intendant

Martin Heubach studierte Kirchenmusik und Dirigieren an der Musikhochschule Lübeck und an der Faculty of Music in Toronto. Er war mit Dienstantritt als Kirchenmusiker an der Stiftskirche im Jahre 1980 Begründer der Veranstaltungsreihe GANDERSHEIMER DOMMUSIKEN, der Domkantorei, der Capella Vocale Gandersheim und weiterer Ensembles.

Ab 2001 wurde die Veranstaltungsreihe in die Trägerschaft von Concerto Gandersheim e. V. (vormals Förderkreis Gandersheimer Dommusiken) überführt. Mit den Internationalen Gandersheimer Dommusiktagen, die 1981 begründet wurden, setzte Concerto Gandersheim nach der fünfjährigen Renovierung der Stiftskirche ab 2005 dieses Festival bis 2016 wieder fort. Mit den Dommusiktagen erfuhr die Stadt einen weiteren Kulturschwerpunkt in der Festspielstadt, der weit über die Grenzen der Region ausstrahlte. 

2010 verlieh ihm die Stadt Bad Gandersheim den Kulturpreis der Stadt für sein 30-jähriges Engagement. Mit Eintritt in den Ruhestand folgte ihm 2019 Andrej Naumovich als Kantor und Intendant. 

Heute sieht Heubach seine erneute Rolle als Intendant in der Koordination von Aktivitäten der musikalischen Mitarbeiter der Stiftskirchengemeinde in der Erfahrung seiner bis 2019 gemachten Tätigkeit, um in schwierigen Zeiten von nicht überwundener Pandemie und wechselnden Vertretungskräften in der musikalischen Arbeit helfend und weiterentwickelnd tätig zu sein.

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle

In der Geschäftsstelle laufen alle organisatorischen Fäden zusammen. Dort arbeiten Intendant und der Leiter der Geschäftsstelle, eng zusammen, um sowohl den laufenden Konzertbetrieb durchzuführen wie auch die Nachbereitung der durchgeführten Konzerte  abzuwickeln und die Veranstaltungen der folgenden Jahre zu planen. 

Dort münden die künstlerischen Ideen und Konzepte von Intendanz und Vorstand in Förderanträge, Abrechnungen, Finanzierungspläne und Verwendungsnachweise. Hier werden erforderliche Maßnahmebeschreibungen, Telefongespräche mit Künstlern, Förderern, Sponsoren und Kooperationspartnern zwischen dem Intendanzbüro und der Geschäftsstelle koordiniert, Künstlerbetreuung und -unterbringung, Plakat- und Flyerverteilungen organisiert und vieles mehr.

Kartenverkauf

Karten für Veranstaltungen der Dommusiken sind in der Regel sowohl bei allen bekannten Reservix – Vorverkaufsstellen zu erwerben als auch direkt online über die Concerto - Homepage buchbar. Für Spontane und Kurzentschlossene gibt es nach wie vor eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Karten an der Abendkasse.

Catering

Nicht mehr wegzudenken aus dem „Rahmenprogramm“ größerer Veranstaltungen sind die appetitlichen, liebe- und phantasievoll kreierten Leckereien, die das Cateringteam um Gudrun Zillmer in den Pausen und nach den Konzerten zusammen mit einer Auswahl an Getränken im Martin-Luther-Haus anbietet. Nicht selten entstehen dabei unter den Konzertbesuchern und Mitwirkenden anregende Gespräche und damit ein das Konzerterlebnis abrundender geselliger Ausklang des Abends. 

 

Technik

Der Bereich „Technik“ umfasst alle Tätigkeiten, die mit der Vorbereitung des Konzertraums, also der Stiftskirche, zu tun haben. In enger Abstimmung mit Intendant und Geschäftsstelle bauen Falk Heinrich und seine Helfer Podeste für die unterschiedlichsten Besetzungen und Bedürfnisse, stellen Stühle und Notenpulte auf, setzen alle Mitwirkenden in das richtige Licht, bestuhlen den Zuschauerraum entsprechend der unterschiedlichen Sitzpläne, sorgen ggf. für Mikrofone, betreuen die Künstler während der Proben – und räumen nach den Konzerten alles wieder auf, sodass aus dem Konzertraum wieder ein Kirchenraum wird.